/

 

 

Reisebedingungen / AGB

 

Bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen und Hinweise, die das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns als Vermieter und Veranstalter regeln, und die Sie mit Ihrer Buchung anerkennen.

 

1. Buchung

Die Anmeldung soll möglichst frühzeitig schriftlich oder telefonisch bei uns vorgenommen werden. Alle angemeldeten Personen bzw. Teilnehmer müssen Schwimmer sein, sofern eine Kanu-Tour Bestandteil des Ausfluges ist. Der Anmelder erklärt ausdrücklich, für die vertraglichen Verpflichtungen aller von ihm angemeldeten Personen einzustehen. Die Anmeldung und diese Reisebedingungen als Bestandteil des Reisevertrages werden verbindlich mit der schriftlichen Buchungsbestätigung durch uns.

 

2. Zahlung

Mit Eingang der Reisebestätigung wird eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises fällig. Der restliche Reisepreis ist bis zum Beginn der Veranstaltung zu zahlen.

 

3. Rücktritt

Sie können jederzeit vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittsbestätigung beim Veranstalter oder beim Reisebüro. Im Falle des Rücktritts werden als Ausgleich für entstandene Tätigkeiten und Auslagen Rücktrittsgebühren erhoben, deren Höhe der nachfolgenden Aufstellung zu entnehmen sind.

Pauschalierte Rücktrittsgebühr:

bis 30 Tage vor Reisebeginn: 10 % des Reisepreises, 29 bis 21 Tage vor Reisebeginn: 40 % des Reisepreises,
20 bis 12 Tage vor Reisebeginn: 60 % des Reisepreises, 11 bis 2 Tage vor Reisebeginn: 80 % des Reisepreises,
1 Tag vor Reisebeginn bzw. bei Nichtanreise: 100 % (Gesamtreisepreis).

Gegen das Kostenrisiko können Sie sich durch Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung schützen.

Wird bei einem Rücktritt bis zum 30. Tag vor Reisebeginn gleichzeitig ein neuer Termin gebucht, erheben wir Umbuchungsgebühren in Höhe von € 5,00 pro Person. Spätere Umbuchungen werden wie Rücktritt und Neubuchung behandelt.

Die Veranstaltung/Tour kann unsererseits jederzeit abgesagt werden bei Gründen, die außerhalb unserer Einflussmöglichkeiten liegen (höhere Gewalt, Streik, Hochwasser, behördliche Anweisungen, Erkrankung o.ä.).

Wir können auch bei Beginn oder während der Veranstaltung/Tour den Vertrag kündigen, wenn Teilnehmer/innen ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig stören oder sich in solchem Maße vertragswidrig verhalten, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist.

Bei Kündigung durch Tourenmacher bleibt der Anspruch auf den Gesamtpreis bestehen.

Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung oder eine Tour abzusagen, wenn an ihr nicht mindestens 10 Personen teilnehmen. In diesem Fall informieren wir Sie und erstatten geleistete Zahlungen.

 

4. Haftung

Wir haften für die gewissenhafte Vorbereitung und Abwicklung der Veranstaltung/Tour.. Sollten im Programm vorgesehene Veranstaltungen oder Aktionen aus Gründen undurchführbar sein, die wir nicht beeinflussen können, können wir nicht verantwortlich gemacht werden. Dazu zählen auch von Ihnen selbst herbeigeführte, bewusstseinsbeeinflussende Zustände (z. B. durch übermäßigen Alkoholgenuss).

Unsere Haftung ist aufgrund von gesetzlichen Vorschriften ausgeschlossen oder beschränkt, soweit diese auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, dessen Haftung ebenfalls ausgeschlossen oder beschränkt ist.

Unsere Haftung ist - gleich aus welchem Rechtsgrund - auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt,
soweit der Schaden durch uns weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt worden ist oder soweit wir allein wegen des Verschuldens eines von uns ausgewählten Leistungsträgers verantwortlich sind.

Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet.

Sollten Sie wider Erwarten trotz sorgfältiger Planung und Durchführung unserer Touren und Veranstaltungen Grund zur Beanstandung haben, so bitten wir Sie, diese uns unverzüglich mitzuteilen.

Eventuelle Ansprüche uns gegenüber müssen spätestens vier Wochen nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Veranstaltung/Tour schriftlich per Einschreiben geltend gemacht werden.

An den gebuchten /Veranstaltungen Touren und allen damit verbundenen Aktivitäten nehmen Sie auf eigene Gefahr teil. Ebenso sind Sie verantwortlich für Schäden, die Sie sich selbst zuziehen oder die Sie anderen zufügen.

Eltern/Erziehungsberechtigte haften für Ihre Kinder.

Für Schäden infolge des Verlustes oder der Beschädigung Ihres Reisegepäcks während der Reise/Aktivitäten können wir nicht haften.

 

5. Verleihbedingungen Boote

Der Mieter ist verpflichtet, die Boote und das Zubehör bei Übernahme auf ihre ordnungsge­mäße Beschaffenheit für den gewollten Zweck zu überprüfen.

Gewährleistungsansprüche wegen eines Mangels an der Mietsache sind ausgeschlossen, es sei denn, der Vermieter hätte Mängel arglistig verschwiegen.

Der Transport (bei Transport durch den Mieter) und die Benutzung der Boote und des Zubehörs erfolgt auf Gefahr des Mieters.

Eine Untervermietung ist nicht zulässig. Der Gebrauch ist, neben dem Mieter, nur den nament­lich bekanntgegebenen Personen gestattet. Der Mieter haftet für diese Personen nach § 278 BGB. Eine Überlassung an andere Personen ist nicht zulässig.

Der Mieter erklärt durch seine Unterschrift, des Schwimmens kundig zu sein und die Regeln und Vorschriften für die Benutzung von öffentlichen Wasserstraßen sowie die ihm übergebe­nen Naturschutzhinweise zu beachten. Dasselbe wird für die in Pos. 3 genannten Personen ver­sichert.

Der Mieter haftet für alle Schäden, die dem Vermieter an den überlassenen Gegenständen entstehen. Der Mieter haftet auch für alle Schäden, die durch die Benutzung und durch den Transport (bei Transport durch den Mieter) der Boote und des Zubehörs entstehen. Der Mieter haftet ebenso bei Verlust der Gegenstände.

Wird die Mietsache in einem Zustand zurückgegeben, der Reparaturen nötig macht, schuldet der Mieter neben den dafür notwendigen Aufwendungen auch die tarifliche Tagesmiete für je­den angefangenen Tag (gerechnet ab 18.00 Uhr des Vortages), den die Reparatur sowie einen ggfls. darüber hinausgehenden Schadens, der durch die fehlende Benutzbarkeit der Mietsache verursacht wird. Für Schädigungen durch die nach Pos. 3 zur Benutzung Berechtigten haftet der Mieter in gleicher Weise. Schäden sind bei der Rückgabe dem Vermieter unaufgefordert mitzuteilen.

Der Mietpreis (zzgl. evtl. sonstiger Nebenkosten) ist bei Übernahme der Boote und des Zube­hörs zu entrichten.

Wird die vereinbarte Mietdauer überschritten, so sind pro Tag der Mietverlängerung die in der gültigen Mietpreisliste aufgeführten Tagesmietgebühren zu zahlen.

Die Boote dürfen nur auf der Ems im Bereich ab Ems-Kilometer 0,2 benutzt werden (Ausnahmen bedürfen der Genehmigung des Vermieters).

Bei Bootstransport durch Tourenmacher: Bei Nichteinhaltung der vereinbarten Bootsüber­nahme oder Bootsrückgabezeit durch den Kunden (zeitliche Verspätung) ist pro angefangene 15 Minuten Wartezeit eine Gebühr in Höhe von € 15,00 vom Mieter zu entrichten.

Rücktritt: Der Vermieter erhebt bei Rücktritt durch den Kunden folgende Gebühren: Bis 3 Wo­chen vor dem Termin: 25 % des Boots- und Zubehör-Mietpreises, bis 5 Tage vor dem Termin: 50 % des Boots- und Zubehör-Mietpreises, ab 4 Tage vor dem Termin oder bei Nichtüber­nahme: 100 % (Gesamtpreis der Boots- und Zubehörmiete).

 

6. Personenmitnahme im Kraftfahrzeug

Eine Personenmitnahme im Kraftfahrzeug von Tourenmacher kann ausnahmsweise und ausschließlich auf nichtgewerblicher Basis unter Ausschluss jeglicher Haftung von Tourenmacher gegenüber den mitgenommenen Personen im Sinne einer zwischen Privatpersonen vereinbarten Fahrgemeinschaft ermöglicht werden. Die Personenmitnahme ist, sofern diese ermöglicht wird, eine vollständig privatpersönliche Gefälligkeit und als solche nicht Bestandteil von Verträgen.

Gerichtsstand und Erfüllungsort: 49593 Bersenbrück